Starkes Passail: Das war 2020 und Ausblick 2021

Das Ziel des Gemeindeentwicklungsprojektes: „Starkes Wir – Starkes Passail“ ist: Passail will den Gegentrend zur Landflucht schaffen. Hier sollen sich junge Menschen ansiedeln und Wohnraum erhalten, auch in Zukunft sollen Kinder in die Schule gehen und Menschen Arbeit haben. Passail zeigt, dass modernes Leben am Land möglich ist.

So trafen wir uns in Passail oft im Jahr 2020 … 😉 Aber so ging das Projekt auch gut weiter!

Dazu wurde von den beauftragten Berater*innen Verena und Matthias Florian / Integrales Zentrum Wien, IZW, ein Konzept entwickelt, das es ermöglicht, dass sich in Passail so viele Menschen und Einrichtungen wie möglich an dem Prozess beteiligen, die Gemeinde Passail noch zukunftsfähiger zu machen. Die monatlichen Treffen der „Kommunikations- und Innovationsgruppe Starkes Passail“ sind offen und werden von Verena und Matthias Florian vor- und nachbereitet (Protokolle) und moderiert. Alle Bewohnerinnen und Bewohner sind herzlich eingeladen, Teil der Initiative zu werden. Diese Menschen (50 sind im Emailverteiler und erhalten die Einladung bzw. Protokolle, ca. 15 nehmen an den Treffen teil) treffen sich seit über einem Jahr jeden Monat, (seit März 2020 auch online) und besprechen, was in der Gemeinde lebt, welche Themen hier wichtig sind. Alle Projekte und Aktionen werden online sichtbar auf einer eigenen Webseite, auf facebook, Instagram und auf einem eigenen Youtube – Kanal.

Zu Beginn der Corona – Krise im März 2020 wurde vom IZW in Abstimmung mit der Bürgermeisterin und unter Mitwirkung der Teilnehmer*innen der regelmäßigen Treffen der innerhalb von wenigen Tagen das Projekt „Starkes Wir – Starkes Passail“ erweitert und eine Kampagne auf den Sozialen Medien, mit Plakaten und Flyern umgesetzt, um die Betriebe zu unterstützen. Die Geschäftsleute können auch weiterhin ihre Angebote einstellen, sodass diese für alle Passailer*innen sichtbar werden. Dies gilt natürlich auch für die zahlreichen Vereine.

Damit Passail als innovative Gemeinde auch überregional wahrgenommen wird, wurde im September 2020 ein Symposium organisiert: „Gesellschaft im Wandel der Zeit – wie wollen wir wohnen, arbeiten und leben“, auf dem diese Fragen mit Fachleuten aus dem In – und Ausland diskutiert wurden. Vor allem aber dient das Symposium dazu, dass sich die Menschen in Passail an der Diskussion um die Zukunft ihrer Gemeinde beteiligen können. Die Vorträge sind als Podcasts auf dem YT – Kanal nachzuhören, die Webseite des Symposiums zeigt die Aktivitäten rund um das Symposium, die Sponsor*innen und den Marktplatz für Unternehmen. In den Arbeitskreisen auf dem Symposium wurden Ideen für Passail genannt und von den anwesenden Teilnehmer*innen als wichtig bewertet, die nun im Rahmen der Initiative „Starkes Passail“ in mehreren Arbeitsgruppen weiterentwickelt werden:

  • AG Dorfplatz Arzberg: Die Neugestaltung des Dorfplatzes mit Beteiligung aller Menschen im Umfeld, geleitet von Horst Pessl;
  • AG Barrierefreiheit mit Irma Wagner und Tom;
  • AG Wohnen mit Gertraud Harrer – Kletzenbauer;
  • AG Symposium 2021, geleitet von Verena Florian/IZW;
  • Projektwerkstatt, geleitet von Horst Pessl.

Alle Arbeitsgruppen sind offen und werden von Verena Florian / IZW begleitet und moderiert. Das Ziel ist, dass aus den AGs konkrete Projekte für Passail entwickelt werden und hier umgesetzt werden. Damit modernes Leben am Land möglich ist!

Alle Arbeitsgruppen sind offen für Menschen, die sich aktiv an der Gestaltung in der Gemeinde und in dem jeweiligen Feld beteiligen wollen. Derzeit finden alle AGn online statt. Wollen Sie mitmachen? Melden Sie sich einfach in der Gemeinde oder direkt bei Verena Florian per Email unter: kontakt@starkespassail.at!