Eröffnung: EMMI-Laden

Gemusterte Geschirr-Sets, blumige Sommerkleider und Bücher für Groß und Klein: Der Second Hand-Shop „EMMI-Laden” in Passail wird nun am 15. März um 09:00 Uhr eröffnet und soll nicht nur irgendein Geschäft sein. Hier sollen gebrauchte Kleidung, Haushaltsartikel und vieles mehr eine zweite Chance bekommen.

Vor vier Jahren kam Maria Harrer, die im Kernteam des EMMI-Laden fungiert, die Idee, einen Bazar in Passail zu veranstalten. Wochenlang wurden Kleidungs- Schmuck- sowie Deko- und Bücherspenden gesammelt, die anschließend gegen eine freiwillige Spende ein neues Zuhause fanden. Der Erlös der Veranstaltung kam bedürftigen Menschen zugute.

Aufgrund des großen Interesses an schöner Mode und anderen Gebrauchsgegenständen aus zweiter Hand, kam die Inspiration, den EMMI-Laden in Passail zu öffnen. Dieser ist Teil der Pfarrcaritas der Pfarren Arzberg-Fladnitz-Passail und wird mithilfe von einem 16-köpfigen Team aus Ehrenamtlichen betrieben.

So bekommen nicht nur zahlreiche Gegenstände eine Chance auf einen neuen Besitzer, man setzt auch ein Statement gegen Umweltverschmutzung und Überkonsum. Das Thema der Nachhaltigkeit steht mit der sozialen Komponente nämlich im Fokus des Projektes: Die Rücksichtnahme auf die Umwelt, die Reduzierung der Müllproduktion, günstige Preise und auch die Regionalität sprechen für den Second-Hand-Shop. „Wir haben schließlich eine Verantwortung gegenüber der nächsten Generation“, so Maria Harrer.

Öffnungszeiten (ab 15: März):
Montag, Mittwoch, Freitag: 09:00-12:00 und 14:30-18:00 Uhr
Ort: im Passailer Ortszentrum, Obergasse (ehem. Friseursalon Anneliese)

Schaut gern vorbei und unterstützt einen guten Zweck!

„Secondhand ist nicht nur schick, sondern auch vernünftig.“