Das Team und seine Arbeit bei Starkes Passail

Wie das Kernteam von der parteiunabhängigen Initiative: „Starkes Passail – Starkes Wir“ seine Arbeit versteht und sich auch durch den Lockdown im Frühjahr 2020 nicht aufhalten ließ.

Die Initiative „Starkes Wir – Starkes Passail“ hat vor allem das Ziel, die Gemeinschaft, Freundschaft und Verbindung zwischen allen Bewohner*innen von Passail, also nach innen zu stärken, auch den neu hinzugekommenen Ortsteilen: Arzberg, Hohenau und Neudorf.

Der Kern des Kommunikationsteams der Initiative: „Starkes Passail – Starkes Wir“ besteht aus Horst Pessl, Günter Karrer, Anneliese Raith (Kaufhaus Reisinger), Gabi Reiterer (Apartment Hotel u.a.), Manfred Harrer, Gertraud Kletzenbauer – Harrer, Sven Schröder, dem Kräuterpädagogen, Christian Lind, Bürgermeisterin Eva Karrer und seit kurzem Lisa Schinnerl vom Musikverein Arzberg. Mit dabei ist nun auch Werner Berghofer.

Diese Menschen treffen sich seit einem Jahr und besprechen, was in der Gemeinde lebt, welche Themen hier wichtig sind und wie beispielsweise die Vereine in der Gemeinde besser wahrgenommen werden können.

So wurde etwa das Zaunbier kreiert, nach dem Motto: „Bei einem gemeinsamen Zaunbier oder einer Zaunlimo an der Grenze zusammenkommen und die Gemeinschaft fördern.“ Alle Projekte und Aktionen werden online sichtbar auf einer eigenen Webseite: https://starkespassail.at/, auf facebook: https://www.facebook.com/starkespassail/, Instagram https://www.instagram.com/starkespassail/ und auf einem eigenen Youtube – Kanal: https://www.youtube.com/watch?v=E0DKiGVNAYo. Hier werden zum Beispiel die Videos von Interviews mit Menschen aus Passail gezeigt, aber auch Videos von Betrieben aus der Region.

Zu Beginn der Corona – Krise im März 2020 wurde in einer spontanen und schnellen Aktion eine Kampagne auf facebook und mit Plakaten und Flyern umgesetzt, um die Betriebe zu unterstützen, die unter dem Lockdown litten. Die Geschäftsleute konnten (und können immer noch) ihre Angebote einmelden, sodass diese für alle Passailer*innen sichtbar werden.

Übrigens: Jeder und Jede in Passail ist ganz herzlich eingeladen, sich bei „Starkes Passail“ zu beteiligen, sei es durch einen Beitrag, mit dem eigenen Betrieb oder mit einer eigenen Idee! Wir treffen uns alle paar Wochen in Passail oder online. Schreibe einfach ein Email an: office@integraleszentrum.wien

Die Initiative und Plattform „Starkes Passail“ ist aus dem Gemeindeentwicklungs – Projekt heraus entstanden, das vom Integralen Zentrum Wien mit Matthias und Verena Florian begleitet wird.

Im Zuge dieser Begleitung wurden zwei Gruppen von engagierten Menschen in Passail gegründet, die Baugruppe und die Kommunikationsgruppe.

Die Marktgemeinde Passail soll auch nach aussen hin sichtbar und gestärkt werden. Deshalb hatte die Kommunikationsgruppe die Idee, mit einem großen Thema jedes Jahr ein Symposium zu veranstalten, das überregional beachtet wird und Menschen aus Nah und Fern nach Passail bringen soll. Aufgrund der aktuellen Situation wird das Symposium auch mit einem Online – Stream übertragen. So können Menschen aus aller Welt daran teilnehmen!

Das große Thema, das in Passail in den nächsten Jahren behandelt werden soll, ist die Zeit. Denn in Passail gehen die Uhren ja bekanntlich anders. Die Webseite dazu ist: https://www.zeitraumpassail.at/.

Jedes Jahr soll es zum Thema Zeit ein Symposium geben, also Vorträge von Menschen, die zu dem Thema wissenschaftlich gearbeitet haben oder in anderer Weise etwas beitragen können. Dieses Jahr heißt das Symposium: „Gesellschaft im Wandel der Zeit“ und findet am 10. und 11. September 2020 statt. Bemerkenswert ist, dass der Titel bereits im Herbst 2019 feststand.

Nun hat das Thema eine hohe Relevanz, aber es wird nicht nur um den Corona – Virus gehen: Im Vorfeld und auf dem Symposium selbst wird das Thema: „Gesellschaft im Wandel der Zeit“ in drei Themenbereichen: Wohnen – Arbeit – Leben bearbeitet. Dazu hat sich schon eine eigene Arbeitsgruppe gebildet und es wurden Dialoge mit Menschen per Video aufgezeichnet, die in dem jeweiligen Bereich Fachkompetenz haben und neue Wege gehen.